So rasch gehts…

und schon ists passiert. Aber offenbar war ich Monsieur Corona nicht sympathisch und er hat mich – so wie es bis jetzt aussieht – in Ruhe gelassen. Aber wegen der Quarantäne ist nun meine Planung ziemlich durcheinander geraten: Die Vernissage in der Lokremise Wil findet ohne meine Werke statt. Meine Werke sind erst ab Freitag 23. Oktober in der Lokremise Wil ausgestellt. Aber dann freue ich mich über viele Besucher in der weitläufigen Halle.

Ich habe ein schönes Buch gestaltet mit vielen Tuschezeichnungen meiner Serie Netzwerke und Bindungen. Es kann in der Ausstellung bestellt werden.
Auf kunst.kathrinseverin.ch gibts alle Infos zur Ausstellung in der Lokremise Wil.

Und hier zeige ich schon mal einige Zeichnungen aus dieser Serie, immer geht es um Verbindungen. Alle sind mit Tusche und Stahlfeder in Format 70 x 100 cm auf Acrylpapier gezeichnet. Und ja, die zweite Zeichnung ist wirklich ein Labyrinth, der Eingang befindet sich une rächts…

2021:

Immerna schwirig. Infos kommen. Versproche.

Reisen:

Im letzen Blog hatte ich etwas von Reisesehnsucht geschrieben – nun bin ich etwas in meine Fotodatei eingetaucht und habe beinahe nicht mehr herausgefunden. Hier ein paar meiner Sehnsuchtsmüsterli, die meisten haben mit Wasser zu tun – da könnten nächstes Jahr Malreisen draus werden…

Nun wünsche ich positive Herbsttage, bleibt neugierig und nutzt die Zeit fürSkizzen – an diesen Herbst werden wir uns sicher erinnern. Und träumt gerne etwas vom verreisen – ich chume mit!

Ich melde mich bald wieder mit kontreteren Infos zum nächsten Jahr.
Bis glii
Kathrin Severin

Södeli…

… sagte meine Mutter jeweils, wenn etwas erledigt war. Aber Södeli stimmt noch nicht ganz, denn das allerletzte Seminar in diesem Jahr beginnt erst übermorgen Samstag.
Und es sind noch Plätze frei. Wer macht mit? Ganz spontan? Wer möchte, kann sich superkurzfristig hier noch anmelden.

Ausstellung

Am 17. Oktober ist Vernissage in Wil / SG. Ich zeige Zeichnungen meiner Serie Netzwerke und Bindungen. Die Gruppenausstellung mit dem Titel “Kunst Lockt” in der historischen Lokremise Wil ist vom 17. Oktober bis 1. November 2020 geöffnet, jeweils Freitag und Samstag von 10 – 20 Uhr sowie an Sonntagen von 10 – 17 Uhr.
Am Sonntag, 25. Oktober bin ich in der Ausstellung anzutreffen und spreche dann um
16 Uhr über meine Arbeiten. Auch am Samstag, 31. Oktober bin ich in der Lokremise.
Ich freue mich auf neugierige Besucher.
Genaue Infos finden sich auf meiner Kunst-Webseite www.kunst.kathrinseverin.ch

Und suscht…

… informiere ich im nächsten Blog über meine Pläne fürs 2021. Eines habe ich bereits beschlossen:: Ich werde kein gedrucktes Programm versenden fürs 2021. Aber mit diesem Blog und auf meinen Internetseiten kathriseverin.ch und kunst.kathrinseverin.ch werde ich laufend die neuesten Informationen veröffentlichen. Und auf vimeo.com/kathrinseverin gibts immer wieder Filme von meinen Leporello-Skizzenbüchern zu sehen. Ich bin soeben dabei, meine Soglio- und Ticino-Leporellos dafür vorzubereiten.

Was ich schon weiss: Vom 20. bis 26. Juni 2021 findet wieder eine Malwoche im Val Roseg statt. Es sind nur noch vier Plätze frei.

Und ich werde mit einer Gruppe in Paris skizzieren, das genaue Datum steht noch nicht fest- tja… – eventuell im April? Da könnte man sich provisorisch einen Platz reservieren, sozusagen als Absichtserklärung. So kann ich das Datum der Reise koordinieren zwischen den Teilnehmern, dem Hotel, Madame Severin und Monsieur Corona.

Und dann möchte ich natürlich nach Uzès, in die Toscana, ach und furchtbar gerne in die Bretagne und unbedingt nach Irland … und da wäre noch dieses Schlösschen mitten in Frankreich mit dem schönen Teich… und nach Soglio müsste ich auch unbedingt noch einmal…

Ist es möglich dass ich zimmlifescht Reise-Entzugs-Erscheinungen habe?

Aber keine Angst, ein paar Seminare im Atelier haben dann schon auch noch irgendwo Platz im Zweituusigeinezwänzgi.

Ich melde mich bald mit weiteren Infos.
Bis dànn, mit herzlichem Gruss
Kathrin Severin

es herbschtelet

Man sagt der Herbst sei Erntezeit. Symbolträchtig ist das, besonders wenn man älter wird. Nun möchte ich jedoch den Herbst etwas verschieben, da ist noch so Vieles zu tun. Zuerst gibts aber einen Rückblick: In Soglio war der Anfang etwas speziell. Mit Regengüssen, Rüefen, gesperrter Strasse, die Gruppe in Casaccia und ich in Soglio … mit einem Tag Verspätung sind dann fast alle in Soglio eingetroffen und eine sonnige Woche lag vor uns. Die neun Frauen und die drei Männer haben eine wunderbare, abwechslungsreiche und spannende Woche erlebt, fantastische Zeichnungen und Bilder sind entstanden. Am einfachsten erzähle ich davon wohl mit einem kleinen Einblick in mein persönliches Leporello-Skizzenbuch.

ich habe auf der Hinfahrt in der Bahn gezeichnet
und natürli im Dorf…
Der Blick aus unserem Malraum im Hotel La Soligna
Viel Licht und Schatten…
aber natürlich könnte man auch ganz farbenfroh sein….
… oder sich über die schiefen Perspektiven freuen.

Selbstverständlich gäbe es noch unzählige Fotos zu zeigen. Ein Video meines Skizzenbuches zeige ich gelegentlich auf meinem Vimeo-Account www.vimeo.com/kathrinseverin Einige Fotos von Soglio sind auf meinem Instagram-Account zu sehen.(kathrin.severin.1)

Ticino

Allora – wer kommt noch mit ins Tessin? Drei Plätze wären noch frei vom 19. bis 26. September. Informationen zur Reise gibts auf meiner webseite www.kathrinseverin.ch

Herbstseminare

In Seminar 11 inspiriert uns die Natur zu Umsetzungen mit Collagen und Mischtechniken. Der Fokus liegt auf der freien Interpretation von Naturmotiven. Das Seminar findet vom 3. – 6. Oktober in meinem grosszügigen Atelier in Winterthur statt. Es sind noch zwei Plätze frei.

Und zu guter Letzt, in Seminar 12 gestalten wir mit Kohle und Pigmenten, mit Aquarell, Gouache oder Acrylfarbe – ohne Stift und Pinsel zu benutzen. Im Seminar vom 10. – 13. Oktober sind noch fünf Plätze frei. Zu beiden Seminaren könnte man sich auf meiner webseite anmelden www.kathrinseverin.ch

FarbFernSehen

In der Galerie Weiertal in Winterthur ist bald Finissage, die Ausstellung “Alles im grünen Bereich” endet am 13. September. Wer also mein gläsernes Objekt im Park noch bestaunen oder fotografieren möchte, hat von Donnerstag bis Sonntag noch Gelegenheit dazu. Dänn isch fättig. www.galerieweiertal.ch

Ausstellung

Am Samstag, 17. Oktober ab 17 h ist Vernissage in der Lokremise Wil. In der Ausstellung “Kunst lockt” zeige ich die Zeichnungen der Serie Flechtwerke und Bindungen. Herzlich willkommen! Infos zu dieser Ausstellung finden sich auf meiner webseite www.kunst.kathrinseverin.ch oder unter www.kunstlockt.ch

2021

Mit meiner Unsicherheit bin ich vermutlich in guter Gesellschaft – vorausplanen ist schwierig in diesen Zeiten. Natürlich werde ich wieder Seminare ausschreiben und Termine für meine Reisen festlegen. Erste Informationen dazu werde ich auf meinem Blog veröffentlichen und später auf meiner Webseite.

Nun also, ich verabschiede mich mit meinen Lieblingsbild aus Soglio – ist es nicht so, dass stürmische Zeiten die Spannendsten sind?

Liebe Grüsse, bis bald Kathrin Severin

Ganz vill Neus!

Bald sind die Sommerseminare nur noch schöne Erinnerungen, schade. Es war spannend, erfrischend, wunderbar, etwas anstrengend, inspirierend, schlicht und einfach schlicht sehr sehr schön! Meine Seminarteilnehmer sind einfach super! Genauso einmalig wie die Menschen, die da zusammen kommen sind auch die Werke welche entstehen. Manche sind spontan, lebendig und vielsagend, andere ausgewogen, zurückhaltend und still: die Mischung machts und alles passt schlussendlich immer wunderbar zusammen. In dieser offenen, inspirierenden Atmosphäre kann gut gearbeitet werden. Natürlich hoffe ich, dass die Seminare dazu animieren auch später, allein oder in einer Gruppe, weiter zu zeichnen und zu malen.

Nun will ich aber ganz schön der Reihe nach von meinen nächsten Aktivitäten erzählen.

Seminare und Reisen:

Am 22. August – als morn – wären im Seminar 5 noch zwei Plätze frei. Skizzieren in der Stadt ist das Thema – Samstags sind wir unterwegs in Winterthur und anschliessend dann drei Tage in Zürich. Dieses Seminar könnte auch tageweise besucht werden.

Anmelden zu den Seminaren oder Reisen geht am einfachsten über kathrinseverin.ch. Dort finden sich auch noch mehr Infos. Und na meh Bildli.

Am 29. August treffe ich mich mit einer Malgruppe in Soglio, in einem der schönsten Dörfer der Schweiz werden wir eine wunderbare Woche malen und zeichnen. Eventuell gibts noch einen freien Platz, ich müsste aber zuerst im Hotel anfragen.

Am 19. September beginnt die Traumwoche im Tessin, Ausgangspunkt für diese malerische Woche ist Lugano. Da könnt man sich noch anmelden…

Und am 4. Oktober startet schliesslich das erste Herbstseminar, die Nummer 11. Da lassen wir uns von der Natur inspirieren und arbeiten mit Collagen und in Mischtechniken. Auch hier sind noch Plätze frei. Genau wie im letzten Seminar dieses Jahres, in Nummer 12. Ab dem 10. Oktober Spielen wir mit Techniken – ohne Stift und Pinsel.

Die neuen Seminare und Reisen fürs 2021 werde ich baldmöglichst auf meiner Internetseite und in diesem Blog publizieren. Momentan versuche ich meine (allzu-)vielen Ideen erstmal zu ordnen – alles ist noch ganz provisorisch.

Kunst

Am Sonntag, 6. September bin ich ab 13 Uhr mit dabei im Kulturort Weiertal bei einer Führung. (www.galerieweiertal.ch) Das wäre eine gute und vielleicht die allerletzte Möglichkeit, die Ausstellung im wunderschönen Park zu besuchen und mein Werk FarbFernSehen zu bestaunen.

Am Sonntag, 13. September ist dann Finissage im Kulturort Weiertal.

Am Samstag 17. Oktober sind alle herzlich eingeladen zur Vernissage in der Lokremise Wil. “Kunst lockt” ist der Ausstellungstitel. Ich zeige Zeichnungen meiner Serie Netzwerke und Bindungen. (www.kunstlockt.ch)

Also, jetzt wo alle Daten auf dem Tisch liegen :
Agenda zücken und eintragen!

Herzliche Grüsse, uf widerluege!
Kathrin Severin



Aso würkli

… i ha kä Ziit gha!
Wer schon mit mir zusammen eine Malwoche genossen hat weiss, wie es da zu und her geht. Nein – ich meine nicht das engagierte Malen, das intensiv beobachtende Zeichnen, die konzentrierten Bild- besprechungen – ich rede hier von etwas ganz anderem: Vom Apérotrinken, vom Erzählen und Zuhören, vom zusammen Wandern, vom Geniessen. Vom gemeinsamen Picknicken, vom Dessertbuffet, vom morgens früh in Richtung Gletscher laufen … das war einfach wunderbar. Aber natürlich wurde auch viel gearbeitet, meine phantastischen Engadinfans waren inspiriert und haben fleissig gemalt und gezeichnet. Hier nun also ein paar Müsterli, welche ich – sur place – als Beispiele für die verschiedenen Teilnehmer gezeichnet habe. So unterschiedlich könnte das selbe Motiv umgesetzt werden – das macht Fröid. Und wer nun Lust bekommt aufs Val Roseg: vom 20. bis am 26. Juni 2021 ist es wieder soweit. Ein paar Plätze sind noch frei. Am einfachsten geht die Anmeldung – auch provisorisch – über meine Webseite.

Am Samstag beginnen die Sommerseminare, ich freue mich sehr darauf.  Im Atelier können die geforderten Abstände gut eingehalten werden und wir werden eine Maske tragen.

In Seminar 6 vom nächsten Samstag geht es um Farbkonzepte – auch im Skizzenbuch.
Da sind noch zwei Plätze frei.

An den Greifensee in Seminar 8 könnten noch ein bis zwei Personen mitkommen. Und fürs farbige Seminar 10, „Alles Gelb? Grün? Blau? Rot?“ könnten sich noch vier Personen anmelden. Die Seminare 4, 5, 7 und 9 sind voll belegt, aber es gibt Wartelisten.
Ende August geht’s dann in die Ferien nach Soglio. Auf Anfrage könnte ev. noch jemand mitkommen.

Und fürs Tessin vom 19. – 26. September könnten sich noch vier Teilnehmer anmelden. Danach ist schon bald wieder Zeit für die beiden Herbstseminare – in Nummer 11 gibt’s noch zwei freie Plätze und im Zwölfi sind noch vier Plätze frei.

Und dann ist da ja noch die Kunst:

Wie wäre es mit einem Besuch im Kulturort Weiertal? Im wunderschönen Park findet man nebst anderem auch mein Werk „FarbFernSehen“ . Ich bin manchmal würkli auch ganz schön farbig.
Ausserdem zeige ich im Museum Eduard Spörri in Wettingen ein kleineres Seilobjekt – ganz in Weiss. Die nächste Vernissage gibts dann Mitte Oktober in der Lokremise Wil. Ich zeige Zeichnungen der Serie “Netzwerk und Bindungen”. Da lockt dann die Kunst!

Aber zuerst wollen wir nun einmal den mit Abstand besten Sommer dieses Jahres geniessen.
Aso, lönd eu Ziit, bis glii!  

S isch doch immer s gliich!

Seit mehr als dreissig Jahren organisiere ich Seminare für Malen und Zeichnen. Fast so lange bin ich mit meinen Malschülern unterwegs auf Reisen. Sei es Frankreich oder Spanien, Griechenland, Irland, Österreich, Tschechien und Italien sowieso : Bevor ich verreise, wiederholt sich das immer gleiche Szenario.
Es geht los mit meinen Selbstgesprächen: Nöd zvill iipacke, Frau Severin! Halte dich an die Materialliste, welche du an alle verschickt hast. Eventuell hat jemand kein Skizzenbuch mit dabei – also zwei, drei zusätzliche einpacken. Meine Lieblings-Fineliner – eventuell fehlen gute Stifte – so zwei, drei für jeden brauchts schon. Wasserpinsel, die sind so praktisch und die sind ja leicht. Aquarellpapier – lieber etwas mehr mitnehmen, man weiss ja nie. Und den Aquarellkasten – ja welchen nun: Den Grossen, den Mittleren oder die winzige Aquarell-watch? Also gut, einmal gross, einmal winzig. Wirklich nur das Notwendigste. Aber die Acrylstifte – die müssen mit. Und wie verstaue ich nun den Klapphocker?

Dann müsste Frau ja etwas zum Anziehen mitnehmen – vielleicht ist es kalt, vielleicht warm. Und vielleicht habe ich dann Lust auf Grün? Das Ganze findet erst ein Ende, wenn der Koffer sich nicht mehr schliessen lässt.
Und – oh, die Zahnpasta – die vergess ich doch immer…

Bei den Malreisen nach Soglio und ins Tessin wird sich das Ganze wiederholen, das weiss ich jetzt schon. Wer trotzdem mitkommen möchte, findet alle Infos zu den beiden Reisen hier auf meiner Internetseite. Wenige Plätze sind noch frei.

Eventuell melde ich mich aus dem Val Rosetg – dann endlich einmal mit Zeichnungen oder Bildern. Ich habe ja genügend Stifte und Farben eingepackt.

Wer nun auch Lust auf Farben hat und nicht weiss, ob Gelb, Grün, Blau oder Rot – Anfang August wären in Seminar 10 noch Plätze frei.

Bis glii!

Première!

Herzlich willkommen auf meinem neu eingerichteten Blog.

Neuigkeiten gibt es bezüglich der Seminare für Malen und Zeichnen im Juli und August:
Im Sommer finden die Seminare 6, 7, 8, 9, und 10 statt und zusätzlich werden die Frühlingsseminare Nummer 4 und 5 nachgeholt. In einigen Seminaren gibt es noch freie Plätze. Da wir die Abstände im Atelier einhalten möchten, können pro Seminar leider nur 8 bis 9 Personen teilnehmen.

Aber zuerst verreise ich mit einer Gruppe ins Val Roseg. Ich freue mich sehr auf diese Bergwoche und natürlich habe ich wieder wunderbares Engadinerwetter bestellt. Mal luege.

Die beiden Reisen in die Toscana und in die Provence wurden auf das nächste Jahr verschoben. Stattdessen habe ich zwei Ferienwochen in der Schweiz organisiert, wir malen und zeichnen im Bergell und im Tessin. Infos dazu gibts im nächsten Blog, glii glii!

Zum Abschluss hier noch eine Einladung ins Grüne. Die Ausstellung in der Galerie und im Park in der Galerie Weiertal ist jeweils von Donnersag bis Samstag geöffnet von 14 bis 18 Uhr, am Sonntag jeweils von 11 bis 17 Uhr. Mein grosses Glasobjekt im Park hat den passenden Titel FarbFernSehen. Aaluege und sich überraschen lassen!

Bis bald, mit herzlichem Gruss
Kathrin Severin