Häsch gmäckt?

Oder – haben sie es bemerkt? Es gibt zwei neue Titel auf meiner Blogseite. Bei den Seminaren gibts noch gar nichts Neues – aber bei den Reisen tut sich was! Als erstes habe ich dort die Malreise ins Val Roseg beschrieben. Dazu könnte man sich nun anmelden – ein paar Plätze sind noch frei in dieser Bergwoche im Juni. Ich habe – finde ich – eine ziemlich überwältigende Bildergalerie erstellt – das war ganz einfach, es gibt ja unglaublich viele spannende Motive im Val Roseg – nicht nur zum Malen.

Bald werden unter der Rubrik Reisen noch weitere Titel erscheinen:
Momentan bin ich dabei, die Reise in die Toscana fertig zu organisieren. Sie wird vom 28. August bis am 4. September 2021 stattfinden. Und auch die Reise in die Provence, vom 18. bis am 25. September – sollte bald fertig geplant sein. Sogar für Paris steht das Datum bereits fest – vom 2. bis am 9. Oktober werden wir meine momentane Lieblingsstadt skizzierend einfangen.
Bei den Seminaren tut sich noch nichts Konkretes. Sobald es die Temperaturen und die jetzige Situation erlauben, werde ich hier auf dem Blog erste Skizzier- und Maltage ausschreiben – vermutlich sind wir dann erstmal unterwegs am Zürichsee.

Freu di druuf:
Wer etwas Platz an der Wand hat, wer sich – und mir – etwas Gutes tun möchte, wer einen echten Severin Zuhause möchte – oder was immer: Ich plane eine Ausstellung in meinem Atelier – mit lauter Kleinformaten. Im nächsten Blog erzähle ich dann mehr. Auch darüber, wie die Kleinformate besichtigt und gekauft werden könnten – und Bilder der Bilder gibts dann auch hier auf dem Blog..

Nun also, schön brav sein damit bald der Frühling kommt und wieder alles gut wird!
Herzliche Grüsse
Kathrin Severin

3 Antworten auf „Häsch gmäckt?“

  1. « Schön brav sein » oder wie mein Schwager zum Abschied immer sagte :
    : …. »sieh zu, dass du ein anständiger Mensch bleibst… »

    Danke Kathrin. Immer wieder schöpfst Du aus einem Reichtum von
    Ideen. Das reist uns mit , und die grauen Tage bekommen einen
    Hauch von Vorfreude auf neue Vorhaben .
    Vielleicht bald auch ohne ´Maulkorb’. Ich grüsse herzlich C. Morel

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.